Filmkampagne „Offen und Stark“

Filmkampagne „Offen und Stark“

Krisen sind normal, von psychischen Erkrankungen im Kontext einer Krise ist fast die Hälfte der Menschen irgendwann im Leben betroffen. Undine Lang hat PatientInnen der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) in Basel interviewt und sie zu ihren eigenen wichtigsten Botschaften auf dem Weg in eine Besserung befragt. Sie sprechen offen über ihre psychische Erkrankung und darüber, wie sie wieder gesund wurden und stark. Denn jede Krise endet.

Alle Protagonisten stehen wieder erfolgreich im Leben. Die meisten von ihnen raten, dass es das Wichtigste ist, über Probleme offen zu sprechen und Hilfe anzunehmen. Sie berichten, dass die Therapie einfach war und dass sie erfolgreich und stärker wieder in ihr Leben zurückgekehrt sind. Viele persönliche Faktoren tragen zu ihrer Resilienz bei, einige werden in den Filmen anhand der eigenen Biographie beschrieben oder eingeblendet.

Links zu den Filmen